Presse    AGB    Impressum
 
 

AUTOREN UND SPRECHER

A–B       C–G       H–L       M–S       T–Z

MONTY ARNOLD (Sprecher und Schauspieler)


1967 geboren. Solokabarettist – von Schmidt-Theater bis Upps, Quatsch-Comedy-Club, Comedy Factory, Gastspiele in Frankreich, England und den Benelux-Ländern, Schauspieler (Serien, TV, Film), Sprecher (Synchron, Werbung und Hörbücher), Autor eigener Produktionen, Filmmusik-Reihe beim NDR, Dozent an der Joop Van den Ende Academy in Hamburg und Privatdozent in „Sprechen am Mikrofon“ und „Texterfassung“.


vitaphon-Produktionen:
Hamburg-Krimis [8] „Ladykiller in Eppendorf“
Hamburg-Krimis [7] „Tod und Teufel auf St. Pauli“
Hamburg-Krimis [6] „Goldfische in Ottensen“
Hamburg-Krimis [5] „Phantom vom Fischmarkt“


PATRICK BACH (Sprecher und Schauspieler)


Patrick Bach Jahrgang 1968. Alles begann mit Silas, schnell kommen weitere TV-Erfolge hinzu, zuletzt „Der Bergdoktor“, „Forsthaus Falkenau“, „Unser Charly“, „Der Landarzt“ uvm. Der Vollblut-Schauspieler ist mehrfach mit Bambi und Goldener Kamera ausgezeichnet. Reiten, Tauchen, Ski, Boxen, Yiu Yitsu – er gehört zu den sportlichsten der Branche und ist neben seiner TV-Arbeit als Theaterschauspieler und Sprecher unterwegs.


vitaphon-Produktionen:
Hamburg-Krimis [8] „Ladykiller in Eppendorf“
Hamburg-Krimis [7] „Tod und Teufel auf St. Pauli“


CHRISTIAN BADER (Sprecher und Schauspieler)


Er begann seine Karriere mit eigenen Versuchen, dichtend, singend und schreibend auf Staats- und Studentenbühnen, wurde dort weitergereicht und -geschubst und schrieb so schließlich die hierzulande erfolgreichste Solocomedy – die deutsche Bühnenfassung von „Caveman“. Als Liebhaber hintergründigen und abenteuerlich zusammengeschmiedeten Wortwitzes wurde er RODINGs großer Bewunderer.


vitaphon-Produktionen:
RODINGs WörterWellen


MARC BATOR (Moderator)


Marc Bator, 1972 geboren. Der Berufswunsch steht von Anfang an: Moderator und Nachrichtenredakteur. Seine Stimme wird in der Kommunikationsbranche zum festen Begriff: zunächst Off-Sprecher der „tagesschau“, schnell folgt der Wechsel vor die Kamera: „Morgenmagazin“, „tagesthemen“, „20-Uhr-tagesschau“, „NDR Nordtour, das Reise- und Wohlfühlmagazin“ – von Sport bis Unterhaltung alles dabei, einschließlich unzähliger Hörbuch-Produktionen.


vitaphon-Produktionen:
Hamburg-Krimis [8] „Ladykiller in Eppendorf“


NICLE BOGUTH (Sprecherin und Schauspielerin)


Jahrgang 1965. Theater-, Film- und Fernseh-Schauspielerin, Moderatorin, vielseitige Sprecherin für Hörspiel, Synchron, Off und Werbung.


vitaphon-Produktionen:
Hamburg-Krimis [5] „Phantom vom Fischmarkt“


ANDREA BONGERS (Sprecherin und Schauspielerin)


Sie schreibt ihre eigenen Shows und Songs und arbeitet seit Jahren im freien Bereich. „Aprill-frisch-MäGäDäM-Schwarz“, „Lappen weg“ oder der „Damenlikörchor“ sind Produktionen, die sie mit ins Leben gerufen hat. Momentan ist sie mit „Schuh Mädchen Report“ im gesamten deutschsprachigen Raum unterwegs. Ihre Stimme kennt man auch aus der Sesamstraße – sie ist Finchen, die Schnecke.


vitaphon-Produktionen:
RODINGs WörterWellen


ROBERT BRACK (Autor)


geboren 1959, lebt in Altona und arbeitet auf St. Pauli. Seit 1988 veröffentlicht er Kriminalromane. Für "Das Mädchen mit der Taschenlampe" erhielt er den "Marlowe" der Raymond-Chandler-Gesellschaft, für „Das Gangsterbüro“ den Deutschen Krimi-Preis. Sein Roman „Und das Meer gab seine Toten wieder“ (2008) erzählt die wahre Geschichte eines Hamburger Polizeiskandals aus dem Jahr 1931. Im Mittelpunkt seines neuesten Buchs „Blutsonntag“ stehen die Ereignisse in Altona am 17. Juli 1932.

Er veröffentlichte zahlreiche Erzählungen, darunter die Serie um den deutsch-amerikanischen Automechaniker und Gelegenheitsdetektiv Jakob Ross alias Don Muller.

Mehr über Robert Brack unter www.gangsterbuero.de

vitaphon-Produktionen:
Hamburg-Krimis [6] „Goldfische in Ottensen“


MONIKA BUTTLER (Autorin)


Monika Buttler, Journalistin und Autorin, wurde in Berlin geboren. Magistra der Literaturwissenschaft, Germanistik, Philosophie. Viele Jahre lang arbeitete sie als Wohnredakteurin. Nebenbei veröffentlichte sie Sachbücher, seit 2001 Kriminalautorin.


Publiziert wurden rund 30 Kurzkrimis sowie die Kriminalromane „Bei Lesung Mord“ in der Reihe „Schwarze Hefte“ (Axel Springer Verlag) sowie „Herzraub“, „Abendfrieden“, „Dunkelzeit“ (Gmeiner Verlag) und „Mord unter dem Halbmond“ (Schardt Verlag). Alle Romane spielen in Hamburg. 2005 erschien ihre Autobiographie „Das Hitler-Ei“ (Verlag Buch & Media). Die Autorin lebt mit ihrem Mann in Hamburg.


www.monikabuttler.de


vitaphon-Produktionen:
Hamburg-Krimis [8] „Ladykiller in Eppendorf“