Presse    AGB    Impressum
 
VITAPHONUS  |   DIE ORIGINELLSTE VÖ

VITAPHONUS

Kopf gesucht! ... der Autorenwettbewerb vitaphonus 2015 wird im Dezember 2014 ausgeschrieben.

Tatort Reeperbahn

In Hamburg wurde erstmals der vitaphonus für das originellste Hörspiel der Hansestadt verliehen. Die erste Preisträgerin Lorna Johannsen erhielt neben der neu geschaffenen Auszeichnung aus Steinzeug ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro. Der zweite Preisträger Huug van’t Hoff und die dritte Preisträgerin Evelyn Rossberg erhielten jeweils 250 Euro, außerdem winkt allen die Umsetzung als Hörspiel auf CD aus der Reihe Hamburg-Krimis.

Die vorgegebene Geschichte beginnt ganz harmlos: Zwei Erwachsene ziehen im Außenbecken einer Hamburger Schwimmanlage ihre Bahnen und plötzlich sind die Hörer mitten im Geschehen: Eine Leiche „taucht auf“ – ist es Mord oder ein natürlicher Tod? Einzelne Spielszenen der ausgezeichneten Arbeiten wurden während des Abends von den Schauspielerinnen Luisa Wolke, Katharina Schumacher, Kristin Kehr, Detlef Tams und Robert Missler hinreißend dargestellt. „Was für eine Kraft, was für ein Spaß, was für eine Lust war es, da zu sein, danke für diesen besonderen Abend!“, urteilte Elisabeth Burchardt, Jurymitglied, Dramaturgin und Journalistin beim NDR.

Alle Finalisten und einige Autoren mehr waren persönlich anwesend, um die Beurteilung aus berufenem Munde zu hören. In der Jury saßen: Der mit dem Marlowe und Deutschen Krimi-Preis ausgezeichnete Hamburger Krimiautor Robert Brack, Hörspielregisseur Marco Göllner, Ansgar Döbertin von Studio Live Audio, Günter Rubik von audiamo Wien, Christian Bärmann vom Magazin Bücher sowie Elisabeth Burchhardt, Robert Missler und Susanne Kramer. Ihre Meinung: „Die Preisträgerin schaffte es, in einer glaubwürdig 'verbrecherischen' Sprache eine originelle Kriminalgeschichte zu erzählen, die perfekt in die Krimi-Reihe von vitaphon passt!“

Die Hamburger Band ACHTUNG! gab dem Abend eine rockig-musikalische Note und stellte ihre neue Scheibe „Tanze!“ vor.

vitaphonus 2014 – Auszeichnung für das originellste Hamburg-Krimi-Hörspiel

Der Hamburger Hörbuchverlag vitaphon sucht kreative Köpfe. Aufgefordert sind Profi- und Hobbyautoren, den spannenden Hörspiel-Anfang eines Hamburg-Krimis zu Ende zu schreiben.

Neben den beiden Hauptfiguren sind die weiteren „kriminellen Zutaten“ frei wählbar. Bedingung: Der Krimi muss in Hamburg, in einem (!) Hamburger Stadtteil spielen. Im Gestern, Heute oder Morgen. Fühlen Sie sich angesprochen? Dann schicken Sie uns maximal 25 DIN A4-Seiten – das entspricht einer CD-Spielzeit von etwa 70 Minuten, mit Erzählpassagen, direkter Rede, Musikideen, Geräuschen, und allem, was ein perfektes Hörspiel braucht. Sparen Sie nicht an Emotionen, ein Schuss Humor darf gern dabei sein.

Einsendeschluss ist der 15. Januar 2014

Jury: Robert Brack (Krimiautor), Elisabeth Burchhardt (Dramaturgin vom NDR), Robert Missler (Schauspieler und Sprecher), Ansgar Döbertin (Studio Live Audio), Christian Bärmann (Bücher Magazin), Marco Göllner (freier Hörspielregisseur), Günter Rubik (audiamo Wien) und Susanne Kramer (vitaphon).

DOWNLOADS

MANUSKRIPT

Das Manuskript mi den ersten Zeilen des Hamburg-Krimis als PDF.
>>> downloaden

AUSSCHREIBUNG

Alle wichtichen Informationen zur Ausschreibung als PDF.
>>> downloaden

vitaphonus 2014 – die Preisverleihung

Am Donnerstag, 21. März 2014, 20:00 Uhr in einem „Etablissement“ auf Hamburgs „geiler“ Meile, der Reeperbahn. Das originellste Hamburg-Krimi-Hörspiel wird mit 500 Euro prämiiert, Platz 2 und 3 mit je 250 Euro. Den Sonderpreis für Jungautoren bis 25 Jahre honorieren wir mit 150 Euro.